Großzügige Spende

Margit Ehmann spendet aus dem Erlös ihres Buches 500,– € für das Café International

Als Margit Ehmann, die durch zahlreiche Ausstellung in und um Weingarten bekannte Weingartner Malerin, kurz vor Weihnachten das Buch „Traumzonen“ herausbrachte, war nicht nur die Tatsache, dass die Malerin plötzlich auch dichten konnte, für viele eine große Überraschung. Das Buch hat auch vielen Menschen mit seinen sinnigen Inhalten Freude bereitet und darüber hinaus jetzt noch einmal ganz konkret: Margit Ehmann hat 500 Euro aus dem Erlös dem Freundeskreis Asyl gespendet. Bei der Auswahl der Zielgruppe folgte die Künstlerin der Empfehlung des Freundeskreises, das „Café International“ zu bedenken.

Dieses wird gemeinsam mit dem CVJM getragen und hat jeden Dienstagnachmittag von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Es ist eine zwanglose Anlaufstelle für Asylbewerber und Weingartner Bürger. Jeder kann kommen, wann und so oft er will. Es gibt Kaffee und Kuchen, Spiele und Gespräche. „Hier kommen ebenfalls Kinder mit und für die brauchen wir jetzt Spielsachen für draußen“, sagt Susanne Böder. „Unkomplizierte Dinge, die mit wenig Worten verstanden werden“. Ebenfalls ein Wunsch des Betreiberteams wäre ein Samowar, da viele der Asylbewerber bevorzugt Tee trinken. Jedenfalls ist Margit Ehmanns Spende hier gut angebracht.