Volles Haus

Herbstfest des Freundeskreises Asyl Weingarten

Zeitweise waren es über 100 Personen, die am Sonntag, 10. November, den Weg in den „Treff International“ in der Bruchsaler Straße in Weingarten gefunden hatten. Der Freundeskreis Asyl hatte zu seinem diesjährigen Herbstfest eingeladen und mit vielen ehrenamtlichen Helfern ein buntes Programm für Jung und Alt organisiert. Das dichte Gedränge im Treff International bot Einheimischen und Zugezogenen reichlich Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

Etliche Geflüchtete hatten Gerichte ihres Landes gekocht und zu einem großen, attraktiven Buffet zusammengestellt.

Die syrischen Brüder Yazan und Ahmad Muellaissa waren aus Rastatt gekommen und sorgten für musikalische Unterhaltung mit einem bunten Repertoire auf ihren Gitarren und der arabischen Oud. Der Refrain des italienischen Partisanenliedes „Bella ciao“ animierte die Zuhörer zum kräftigen Mitsingen.

Im Schulungsraum des Hauses herrschte ebenfalls Hochbetrieb. Dort bastelten und malten die Kinder, angeleitet von Helferinnen des Freundeskreises.

Im Gastraum war eine Ausstellung mit Bildern des syrischen Künstlers Mohammad Abdlatif zu sehen. In den überwiegend in Erdtönen gehaltenen Gemälden verarbeitet Abdlatif viel Autobiografisches, vor allem seine Flucht nach Deutschland.

Auch Bürgermeister Eric Bänziger fand den Weg in „den Treff“. Christine Geiger, Sprecherin des Freundeskreises, resümiert zufrieden: „Wir sehen uns in unserem Anliegen, das gute Miteinander von Einheimischen und Zugezogenen zu fördern, bestätigt. Bedanken möchte ich mich bei der Gemeinde, die uns immer unbürokratisch unterstützt. Meine Mitstreiter und ich wissen aber auch, dass noch viel Integrationsarbeit vor uns liegt.“

Verantwortlich i.S.d.P.:
Joachim Tatje, Obere Mühlstr. 36, 76646 Bruchsal-Untergrombach,
T.: 07251 981990, willkommen@freundeskreis-asyl-weingarten.de

Mit gutem Beispiel dabei

Freundeskreis Asyl Weingarten mit Kreisintegrationspreis ausgezeichnet

Weingarten / B., 24. September 2019: Der Landkreis Karlsruhe gab am 16. September die Gewinner des diesjährigen Integrationspreises bekannt. In der Kategorie „Innovative und vorbildhafte Integrationsarbeit“ wurde der Freundeskreis Asyl Weingarten zusammen mit der Flüchtlingshilfe Stutensee mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Die Vorsitzende der LIGA der freien Wohlfahrtsverbände, Elke Krämer, bezeichnete in ihrer Laudatio den Freundeskreis Asyl Weingarten als ein „gutes Beispiel für die ehrenamtliche Arbeit in der Geflüchtetenhilfe im Landkreis Karlsruhe“. Für die Jury, bestehend aus Vertretern des Kreistags, der Kirchen, der Migrantinnen und Migranten, interkulturellen Vereinen sowie der freien Wohlfahrtsverbände, waren mehrere Aktivitäten ausschlaggebend für die Preisvergabe. Große Beachtung fand das umfassende Angebot des Freundeskreises, das von Broschüren über Freizeitangebote, Begegnungscafes, Deutsch- und IT-Kurse bis hin zu Hilfen zur Integration in den Arbeitsmarkt reicht. Dass der Freundeskreis sich stets aufs Neue an die geänderte Situation der Geflüchteten angepasst und sich auch für andere Zielgruppen geöffnet hat, wurde ebenso gewürdigt, wie das große Engagement rund um die Umwandlung der ehemaligen Gaststätte Metaxa zum heutigen „Treff International“.

Christine Geiger, Sprecherin des Freundeskreises, nahm zusammen mit drei weiteren Mitstreiterinnen die Auszeichnung entgegen. Sie sagt: „Ich freue mich über die Auszeichnung, sie ist eine Anerkennung für den unermüdlichen Einsatz von uns allen. Unsere Arbeit kann aber auch nur gelingen, weil wir von der Gemeinde Weingarten aktiv unterstützt werden. Und mein besonderer Dank gilt der gesamten Bürgerschaft von Weingarten, die großen Anteil an unseren Aktivitäten nimmt und uns seit Jahren mit Sach- und Geldspenden unterstützt. Ich bin sicher, das gibt uns wieder Motivation zum Weitermachen, denn die Integrationsarbeit ist eigentlich nie zu Ende.“

Der Integrationspreis ist mit 250 Euro dotiert. Das Geld ist eine willkommene Unterstützung für das „Herbstfest“ des Freundeskreises am 10. November 2019 im „Treff International“ in der Bruchsaler Straße 12.

Wer etwas für die Arbeit des Freundeskreises spenden möchte, überweist den Betrag zukünftig an die Gemeindeverwaltung Weingarten mit dem Vermerk: „Freundeskreis Asyl“. Das Gemeindekonto ist bei der Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen, IBAN: DE67 6605 0101 0018 1002 30. Spendenbescheinigungen werden von der Gemeinde ausgestellt.

Freuen sich über die Auszeichnung: Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Christine Geiger, Monika Lauber, Ingrid Merkle, Gerdi Daum (Freundeskreis Asyl Weingarten) und Laudatorin Elke Krämer (von links).

Verantwortlich i.S.d.P.:
Joachim Tatje, Obere Mühlstr. 36, 76646 Bruchsal-Untergrombach,
T.: 07251 981990, willkommen@freundeskreis-asyl-weingarten.de

Zweiter Computerkurs für Anfänger

Jetzt anmelden und mitmachen:

Inhalte des Kurses sind die Grundlagen wie Tastaturanwendung, Textverarbeitung für Briefe und Lebenslauf, Internetsuche, Teilnahme an sozialen Netzwerken und vieles mehr.

Der Kurs, unter der bewährten Leitung von Frau Nowak vom Jugendzentrum Weingarten, findet an 10 Abenden jeweils

mittwochs um 17:00 Uhr
im Schulungsraum des „Treff International“ statt.

Anmeldung und Beginn am: 18. September 2019

Am Ende des Kurses wird bei regelmäßiger Teilnahme ein Zertifikat ausgestellt.

Nach 18:30 besteht die Möglichkeit für alle, die einen Computer für Anschreiben usw. brauchen diese im Treff International unter Anleitung zu benutzen.

Schönes und Brauchbares bei „Dies & Das“

Weingarten, 14. Januar 2019: Die ehemalige Kleiderkammer, in der Geflüchtete sich kostenlos mit Bekleidung eindecken konnten, heißt jetzt „Dies & Das“. Das neue, attraktive Konzept ist eine Abgabestelle für Jedermann unter dem Motto “Brauchbares für Alle und basiert auf Spendenbasis. Die zur Verfügung stehenden Waren stammen aus Spenden der Bevölkerung und werden gegen Spenden abgegeben. Die Auszeichnung auf den einzelnen Stücken geben eine Orientierung, was eine angemessene Spende wäre. Es bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen, was er bereit ist zu geben.

„Dies & Das; Brauchbares für Alle“ jeden Montag von 15:00 bis 18:00 Uhr. „Bei uns in der Bahnhofstr. 56 findet man saubere und gut erhaltene Dinge, die einfach zu schade sind, um weggeworfen zu werden. Dazu gehört Bekleidung, Schuhe, Bettwäsche, Handtücher, Taschen, Geschirr und vieles mehr. Dies & Das steht jedermann offen“, sagt Sieglinde Holzmüller und fügt hinzu: „Unser kleines Café lädt mit frisch gebrühtem Kaffee und leckerem Selbstgebackenen ein zu einer erholsamen Pause.“

Sachspenden werden gerne während der Öffnungszeiten entgegen genommen. Der Spendenerlös geht an den Freundeskreis Asyl Weingarten und andere soziale Projekte.

Kontakt:

Sieglinde Holzmüller, Tel.: 07244/2889, E-Mail: gsh.weingarten@gmx.de

Dies & Das